Kürbis-Flammkuchen

Kürbis-Flammkuchen

Ein herbstlicher Belag für die Spezialität aus dem Elsass. Unser Kürbis-Flammkuchen kommt ganz und gar ohne Speck und Schinken aus und schmeckt trotzdem wunderbar bodenständig. Der hauchdünne Teigboden wird mit Kürbis und Ziegenfrischkäse belegt und mit Gewürzen kräftig abgeschmeckt. Allein schon die Farbe dieses Gerichts vertreibt die Herbstdepression im Nu.

Kürbis-Flammkuchen

Kürbis-Flammkuchen

Der hauchdünne Teigboden wird mit Kürbis und Ziegenfrischkäse belegt und mit Gewürzen kräftig abgeschmeckt.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 4
Kalorien 327 kcal

Zutaten
  

  • 280 g Weizenmehl
  • 120 g Roggenmehl
  • Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kg Kürbis geputzt ca. 750g
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 4 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 120 g Crème fraîche
  • 100 g Sahne
  • Muskatnuss

Anleitungen
 

  • Mehl mit Hefe und 1 TL Salz vermissen, 250ml lauwarmes Wasser und Öl dazu gießen und mit den Knethaken des Handrührgeräts einen glatten Teig bereiten. Den Teig abdecken und 45 Minuten an einen warmen Ort stellen.
  • Den Kürbis je nach Sorte bei Bedarf schälen und die Kerne und Fasern entfernen. Kürbisfleisch in Würfel von ca. 1cm Länge schneiden. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Chilischote aufschneiden, die Kerne entfernen und die Schote hacken. Die Kräuter ebenfalls hacken.
  • Den Kürbis in 3 EL Öl kurz anbraten. Zwiebel, Chili, Salz, Pfeffer und Kräuter dazugeben und ein paar Minuten anbraten. Die Brühe zugießen und alles so lange braten, bis die Brühe verdampft ist. Dabei häufig umrühren. Danach abkühlen lassen.
  • Ziegenkäse zerdrücken, mit Sahne und Creme fraîche verrühren und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Teig durchkneten und in drei Teile teilen. Drei längliche und sehr dünne Teigböden ausrollen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Teigböden darauf legen. Mit der Ziegenkäsecreme bestreichen, den Kürbis darauf geben und auf jeden Flammkuchen einen Esslöffel Öl träufeln.
  • Bei 230 Grad etwa 12-15 Minuten backen und noch heiß in Stücke schneiden und servieren.
Keyword flammkuchen, kürbis, mit Gemüse


 

 
 
 

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating